Mönchengladbach, 07.05.2022 - 08.05.2022

Wir schreiben das Jahr 2022 und mittlerweile bestehen die Ponderosa Fohlen seit 16 Jahren.

 

Angedacht war es das 15-jährige Bestehen gebührend zu feiern,

was jedoch 2021 nicht umzusetzen war.

 

So tagte der Vorstand und beschloss das die Truppe, die zuletzt in voller Stärke 2019 in Stuttgart gemeinsam eine Auswärtstour geniessen konnte, dringend wieder auf Tour muss.

 

Wir informierten die Mitglieder, dass wir eine Jubiläumstour "16 Jahre Ponderosa Fohlen" geplant haben. Bis auf das Datum der Tour wurde nichts bekannt gegeben.

 

So näher die Tour rückte, umso größer war die Vorfreude spürbar. Vor allem die wilden Spekulationen, über den Zielort der Tour amüsierte den Vorstand zusehens. Der Präsi ließ es sich natürlich auch nicht nehmen, im Vorfeld diverse Nebelkerzen zu zünden, um für Verwirrung zu sorgen.

 

Nun war es soweit und die Truppe fand sich am Treffpunkt Berliner Platz in Oer-Erkenschwick ein.

 

Der Vorstand blieb dem Treffpunkt fern und die Minuten verstrichen,

so dass weiterer Raum für Spekulationen blieb, wo und wie die Reise nun hingeht.  

Knapp 20 Minuten nach der vereinbarten Zeit fuhr der gebuchte Partybus in Vereinsfarben ;-) mit dem Vorstand bereits an Bord am Treffpunkt vor. Strahlende Gesichter und Vorfreude pur.

Nach ausgiebiger Begrüßung ging es los und die letzten Jungs wurden aufgefordert einzusteigen.

Eine kurzweilige Fahrt, bei der bewusst die Autobahn gemieden wurde, führte uns durch diverse Städte im Ruhrgebiet und schlussendlich an den Niederrhein. Mittlerweile war auch jedem bewusst, dass es nach Mönchengladbach geht.

Letzte Pause vorm Ziel.

In Mönchengladbach angekommen, Check-in im H4 am Stadion.

Hurra, Hurra, die Ponderosa Fohlen sind da !!!

Die Zimmer wurden bezogen. Der Zugang erwies sich für den einen oder anderen zu futuristisch, so das Hilfe geleistet werden musste, wie und wo man die Schlüsselkarte vorhält ;-) 

Die ersten Eindrücke der schmucken Zimmer waren gerade verarbeitet,

da bat der Vorstand zum nächsten Tagungspunkt.    

Es ging ins Stadioninnere und wir wurden von einem Mitarbeiter von Borussia erwartet, der uns in unsere Loge führte. Nun gab es kein Halten mehr, die Truppe war überwältigt. Hatten sie mit einer Übernachtung im H4 und gemütlichen Abend in der Sportsbar gerechnet, so konnten sie ihr Glück kaum fassen, dass wir eine eigene Loge mit All-inklusive gebucht hatten. 

Franek und Palle ließen ihre Freude

bei Vicky Leandros freien Lauf ;-)

Hier ein paar Eindrücke aus der Loge.

So ging ein schöner Tag zu Ende und

wir zogen uns für den wohlverdienten Schlaf auf unsere Zimmer zurück.

 

Außer Futti und Jürgen...

Verließ Palle mit beiden noch die Loge und wartete unten im Lobbybereich, so kamen und kamen die

beiden nicht nach. Man stieg in den Fahrstuhl und dieser hielt nicht dort, wo sie es erwarteten. Sie irrten durch das ganze Stadion und fühlten sich wie in einem Escape Room mit versteckter Kamera.

 

Bis heute wissen wir nicht welchen Fahrstuhl beide genommen haben, der nicht in der Lobby endet ;-)

Nach dem Frühstück in der Sportsbar ging es für ein Kreislaufgetränk kurz in die Executive Lounge vom H4 Hotel.

Als nächster Programmpunkt stand die offizielle Stadionführung inklusive Besuch des Museums an.

Nun war es wieder Zeit sich zu stärken und auf das bevorstehende Auswärtsspiel der Fohlen in Frankfurt vorzubereiten.

Diego und Palle waren gefragte Interviewpartner in der Sportsbar. Erläuterte Diego die Entstehung der Ponderosa, so war Palle's Meinung zur Fohlenelf und Trainer Hütter gefragt. Diese kommunizierte er klar und direkt, wie sich dat für ein Ponderosa Fohlen aussem Pott gehört ;-)

Endstand: Frankfurt - Borussia 1-1

 

Futti wurde Tippkönig in der Sportsbar !!!

Er gewann ein signiertes Trikot der Fohlenelf.

 

Ein perfekter Abschluss für ein grandioses Wochenende, dass wieder zeigte,

was für ein geiler Haufen wir sind.

 

Wir haben Lou und Torsten, die beide leider nicht dabei sein konnten, schwer vermisst.

Ihr seit bei der nächsten Tour wieder mit am Start !!! 

Danke an den Präsi für die super Organisation !!!

 

Pedda nicht zu vergessen, der für den Lacher schlechthin gesorgt hat.

 

Seit der Hochzeit seiner Frau...;-)

Druckversion Druckversion | Sitemap
Ja, wir schwören Stein und Bein auf die Elf vom Niederrhein