Rom, 20.02.2013 - 22.02.2013

 

Zum Rückspiel des 1 / 16 Finales nach Rom reisten der Präsi, Welli, Mark, Sven, Bernd und Eckardt.

 

 Der Reisegruppe schloss sich kurzfristig Stefan alias Jason an. Sein gebuchter Flug von Brüssel wurde am Abend zuvor, aufgrund eines Diamantenraubes auf dem dortigen Flughafen, gestrichen. Glücklich ergatterte er noch einen von vier freien Plätzen in unserem Flieger.

Mittwochmorgen flog uns SwissAir mit Umstieg Zürich in die ewige Stadt.

Über den Alpen freute man sich auf die angekündigten milden Temperaturen in Rom, da doch einige Reisende im Flieger noch arg grippegebeutelt waren. Statt der Elf vom Niederrhein ertönte nur ein röcheln, schniefen und husten von einem Großteil der Fanschar an Bord.

In Rom gelandet und eingecheckt, machte man sich auf den Weg in ein nahegelegendes Cafe im Stadtteil Copeddè. Hier wurde die Zeit überbrückt, bis die auserkorende Pizzeria ihre Pforten öffnen sollte. War man doch leicht geschlaucht und ausgehungert von der Anreise. Eckardt sei hier auszunehmen, hatte er doch immer noch Reserven von der Schweizerschokolade aus dem Flieger. Wohlgemerkt pro Fluggast eigentlich nur ein Stück !!! ;-)

Kaum Platz genommen, wurden wir Zeuge eines wunderbaren Stückes Italien. Ein Italiener parkte seinen Pkw direkt auf der Fahrbahn und somit einen anderen Italiener zu. Der zugeparkte ältere Italiener schaute kurze Zeit um sich und erblickt das Cafe. Nach kurzer Nachfrage, schlenderte der Italiener aus dem Cafe zu seinem Pkw. Hier beschimpften sich beide lautstark und gestenreich, so dass man sich vor Lachen die Bäuche hielt. Nachdem der zugeparkte Italiener ausgeparken konnte, setzte der andere Italiener seinen Pkw nun nicht in die frei gewordene Parklücke, sondern fuhr nur ein kleines Stück vor und verblieb auf der Fahrbahn. Danach ging es zurück ins Cafe! :-)

In der Pizzeria ließen wir den Abend gemütlich ausklingen.

 

Eckardt und Bernd genossen eine Giraffe ;-) Hauswein.

 

Die anderen Mitglieder waren wieder über die ungewöhnliche Maßeinheit (0,66 l) 

beim einheimischen Moretti-Bier erstaunt.

 

 Ein Grappa oder auch Jägermeister, speziell Jason hatte viel im Magen aufzuräumen, nach dem Essen durfte nicht fehlen. Hierbei philosophierten Sven und Präsi über die Herstellungsart eines guten Grappas. Der Präsi war überzeugt, dass der Ursprung der Apfel sei, ließ sich aber von Sven bei Gelächter von der Traube überzeugen.

Am nächsten Morgen ging es mit der Metro Richtung Zentrum und man erkundete diverse Sehenswürdigkeiten. Highlight neben dem imposanten Colloseum war eindeutig die Spanische Treppe, die kurzerhand zur Gladbacher Treppe wurde !!!

Hier erwies sich einmal mehr unser Eckhardt als das Objekt der Begierde diverser Fotografen. Possierte er schon am Colloseum für ein Erinnerungsfoto mit römischen Schulkindern, so wurde er an der spanischen Treppe das Motiv für die WAZ !!!

Kein Fan hatte die Haare sooo schööön !!!

Der Präsi lauschte aufmerksam,

welche Geheimnisse sich hinter der Aura von Eckhardt verbargen !

Nun war es wieder an der Zeit eine Pizza zu verzehren. Man fand ein nettes Plätzchen in den mit Borussen-Fans überfluteten Gassen. Der Römer war erstaunt und erfreut über die friedlich feiernden 10000 Gladbacher an diesem sonnigen Tag !!!

Alte Bekannte wurden wieder getroffen !!!

Mister Tequilla vom Bosporus ;-)

Weiter ging es zum Piazza de Popolo.

Hier machten wir es uns an einem Brunnen gemütlich und hissten unseren Banner.

Dieses blieb auch der Rheinischen Post nicht verborgen, die kurzerhand ein Foto schoss und uns im Artikel " Die Raute als Wahrzeichen Roms " erwähnte !!!

Für Kühlung der Getränke sorgte der Brunnen ausreichend, wobei es für Sven immer wieder ein Wagnis war bei Nachschub nicht im Brunnen zu versinken ;-)

 

Nach nettem Plausch mit dem Fanclub Block B aus Berlin und den Jungs aus Laupheim ging es mit dem Taxi Richtung Stadio Olimpico.

 

Hier zeigte Welli sein Verhandlungsgeschick und ließ sich vom gewieften Römer-Taxifahrer einen Festpreis von 20 Euro aufschwatzen. Froh eines der begehrten Taxen ergattert zu haben, traf man sich mit den anderen Jungs aus Taxi 2 am Stadion. Fahrpreis Taxi 2 mit laufendem Taxameter 7,90 Euro! :-)

Im Stadio Olimpico war der Gästeblock bis unters Dach gefüllt.

Laut Römer kannte man dieses nur vom Derby gegen AS Rom. Das Spiel hielt leider nicht, was der Support versprach. Borussia verlor sang- und klanglos 0-2 gegen Lazio. Dies bedeutete das Aus für die reisefreudige schwarz-weiß-grüne Fangemeinde im Europapokal :-(

 

Randnotiz:

 

Eckhardt wurde kurz vor dem Spiel auf der Leinwand eingeblendet und präsentierte sich voller Stolz !!! Langsam fragte man sich, was hat unser Skunk an sich ?! Fehlte nur noch schwarz-weiß-grüner Rauch am Petersplatz und wir haben den neuen Papst ! ;-)

Ein, zwei Getränke, eine Pizza con Würstel ;-) und schon rief auch das Sandmännchen!

 

Am nächsten Morgen frühstückten wir wieder bei unserem Lieblingsitaliener im Cafe  Rossi.

 Dieser war Tifosi von Lazio und eine Woche zuvor beim Hinspiel im Borussia-Park.

Er schwärmte von der perfekten Organisation in Deutschland und bat um einen Fanartikel.

 

Hier ließen wir uns nicht lumpen und überreichten ihm einen Schal der Ponderosa Fohlen.

Zum Dank schenkte er Welli seine Lazio-Schlägermütze, die dieser umgehend auf sein wohlgeformtes Deckhaar plazierte ;-)

 

Die landestypischen Gesten waren auch schnell erlernt ;-)

Ein Grappa auf's Haus, eine letzte Kippe für unsere beiden Smokies

 und schon verabschiedete man sich Richtung Flughafen.

Eine weitere schöne Auswärtstour im Europapokal mit dem Makel des Ausscheidens ging zu Ende.

Alle waren sich einig, dass die nächste Europapokalteilnahme nicht nochmal 16 Jahre auf sich warten lassen darf. Unabhängig davon, dass dies eine ganz schön lange Zeit wäre, müsste mit Sicherheit der eine oder andere Rollator dann mit ;-)

Forza Borussia 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Ja, wir schwören Stein und Bein auf die Elf vom Niederrhein