Nürnberg, 05.04.2014 - 06.04.2014

 

Ins Frankenland zum Spiel beim Club machte sich der Tross der Ponderosa Fohlen

am Samstagmorgen bereits um 06:18 Uhr auf den Weg.

Dementsprechend, bei aller Vorfreude,

war der eine oder andere doch noch ganz schön müde.

Kalla, der in Düsseldorf zustieg, hatte David aus Temse in Belgien im Schlepptau.

Ein sympathischer belgischer Borussia-Fan und Dauerkarteninhaber.

Nach einer kurzweiligen Zugfahrt, ein kurzes Begrüßungsfoto am Hbf

und ab ging es zur Unterkunft in das naheliegende Hostel.

Hier zeigten doch einige Mitglieder ihre häusliche Seite.

Ruckzuck waren die Etagenbetten bezogen!

Nun ging es mit der U-Bahn weiter Richtung Stadion.

 

Als Ausstieg wurde die Station Messe auserkoren.

 

Wie sich herausstellte, ein gute Entscheidung... ;-)

 

Ein kleiner Fußmarsch über das Messegelände, der dem einen mehr,

dem anderen weniger Spass bereitete...

Jockel präsentierte hierbei stolz seinen eleganten Laufstil.

Palle und Theo, der mehr als einmal seinen Fersensporn hervorhob,

gingen vorbildlich an ihre läuferischen Grenzen !!!

 

Nach leichten Orientierungsproblemen konnte letzendlich die Gruppe in einem Biergarten

am Stadion wieder zusammen geführt werden.

Hier erwies sich Pedda als Getränkewart Nr. 1 und zeigte wiederholt sein Organisationsgeschick am überfüllten Bierstand in atemloser Geschwindigkeit !!!

Im Stadion angekommen, begrüsste Palle die Ordnungshüter und hatte seinen Platz gefunden.

 

Blieb er doch die ganzen 90 Minuten in deren Gesellschaft

und versorgte die sitzenden Mitglieder während des Spiels vorbildlich mit reichlich Flüssigkeit.

 

Das Spiel endete mit einem verdienten 2-0 Auswärtssieg, der dementsprechend gefeiert wurde.

Hier ein Video von Pedda das eigentlich nur ein Foto werden sollte !

 

Die wunderbare Welt der Technik ;-)

 

Zum Abendbrot ging es in eine Lokalität, deren Namen wir auch schon wieder vergessen haben,

da dort alles zum Vergessen war.

 

Schlechter Service, schlechtes Essen, schlechte Luft...

Dieses tat der guten Stimmung trotzdem keinen Abbruch.

 

Das eine oder andere Mitglied musste zwar nun dem langen Tag Tribut zollen

und begab sich in die Federn.

 

Mr. Fersensporn oder auch Mr. Bionicle genannt war hier ganz vorne ;-)

 

Eine kleine Abordnung besetzte ein Taxi und fuhr in den Hirsch,

um der dortigen Rocknacht beizuwohnen.

 

Anekdote aussem Hirsch.

Unser Jens mit einem Musikwunsch !!!

"Spielst du mal Atemlos von Helene Fischer?!"

Verdutzte Miene beim DJ und promte Antwort:

"...in zwei Wochen vielleicht..."

Jens äußert, dass dieses zu spät wäre !!!

Gelächter allerorts und die Erklärung einer ROCKPARTY !!!

 

Der Präsi und Kassierer schlenderten derweil bei leckerem Eis durch die Altstadt

und ließen alles auf sich wirken.

 

Inklusive netter Blicke frustrierter Club-Anhänger ;-)

 

Diego, der nie schlafen geht, bevor alle seine Fohlen wieder im Stall sind,

entspannte auf der Dachterrassenbar des Hostels.

 

Hier trafen die letzten Nachtschwärmer dann auch wieder zusammen

und Diego konnte beruhigt die Althauer-Stube aufsuchen.

Nach Frühstück und Frühschoppen ging es glücklich und erschöpft zurück nach Hause.

Futti war sich sicher, wir reisen nächste Saison wieder durch Europa !!!

Druckversion Druckversion | Sitemap
Ja, wir schwören Stein und Bein auf die Elf vom Niederrhein